Skånska vattentornssällskapet - Urbanmorfologi
Scanian Water Tower Society - Urban Morphology
Hem Vattentorn - Water Towers Ebers vattentorn Eber's Water Towers Observandum   Vattenblandat   aVA
VA-historia VA-Profiler VA-artiklar VA-litteratur Akvedukter Däxlar Diverse VA Gästsidor Länkar

Deutschland Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Wassertürme: Brandenburg
Water Towers: Brandenburg     Vattentorn: Brandenburg


Altes Lager

Anger­münde

Anger­münde

Bad Freien­walde

Beelitz

Beelitz Heilstätten

Bernau

Biesen­thal

Branden­burg

Calau

Cottbus

Cottbus

Dahlewitz

Dahme

Dallgow-Döberitz

Ebers­walde

Ebers­walde

Ebers­walde

Ebers­walde

Ebers­walde

Eisen­hütten­stadt

Eichwalde

Elstal

Erkner

Finster­walde

Finster­walde

Finster­walde

Forst

Frankfurt

Frankfurt

Frankfurt

Frankfurt

Frankfurt

Frankfurt

Fürsten­berg

Fürsten­berg

Fürsten­walde

Fürsten­walde

Fürsten­walde

Fürsten­walde

Fürsten­werder

Groß Behnitz

Hennicken­dorf

Herzberg

Hirsch­felde

Hohen­bucko

Hohen Neuendorf

Joachims­thal

Jüterbog

Jüterbog­

Jüterbog II

Jüterbog II

Kehrigk

Ketzin

Königs Wuster­hausen

Königs Wuster­hausen

Kremmen

Küstrin-Kietz

Langen-grassau

Lauch-hammer

Lübben

Lübbenau

Lübbenau

Lübbenau

Lübbenau

Luckau

Luckau

Lucken­walde

Meyenburg

Münche­berg

Nauen

Neuen­hagen

Neuruppin

Neuruppin

Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse)

Niemegk

Oranien­burg

Peitz

Perle­berg

Perle­berg

Potsdam

Potsdam

Potsdam

Premnitz

Premnitz

Prenzlau

Pritzwalk

Pritzwalk

Rathenow

Rehagen

Ruhland

Rühstädt

Schöna-Kolpien

Schwante

Schwarz-heide

Schwarz-heide

Schwedt

Schwedt

Senften­berg

Spremberg

Spremberg

Sternebeck

Straus­berg

Tantow

Trebbin

Treuen­brietzen

Teupitz

Wald-sievers-dorf

Wandlitz

Werneuchen

Wildau

Witten­berge

Witten­berge

Witten­berge­

Wittstock

Wriezen

Wriezen

Wünsdorf

Wünsdorf

Zehdenick

Zehdenick

Zernsdorf

Zossen

Zossen

Altes Lager, Treuenbrietzener Straße
N 52.0109 - E 13.0075

Rysk graffiti. På DDR-tiden fanns det en stor sovjetisk militärförlägning i Neues Lager (1,5 km bort).

Angermünde, Heinrichstraße
N 53.0163 - E 13.9975

Angermünde, Bahnhofsplatz
N 53.0165 - E 13.9969

Bad Freienwalde

Beelitz, Karl-Liebknecht-Straße
N 52.2400 - E 12.9646

Beelitz-Heilstätten (hospital)
N 52.2605 - E 12.9283

Click to Enlarge.


Skylt vid vattentornet.

Bernau bei Berlin, Schönower Straße/Oranienburger Straße
N 52.6827 - E 13.5784

Biesenthal, Rudolf-Breitenscheid-Straße
N 52.7618 - E 13.6509

Brandenburg an der Havel, Bahnhof (railway)
N 52.4031 - E 12.5718

Calau, Am Bahnhof (railway)
N 51.7396 - E 13.9802

© Eber Ohlsson 2013

Cottbus, Am Wasserturm
N 51.7280 - E 14.3104

© Eber Ohlsson 2013

Cottbus, Bahnhof (railway)
N 51.7495 - E 14.3219

Dahlewitz, Dahlewitzer Dorfstraße
N 52.3220 - E 13.4421

© Eber Ohlsson 2018

© Eber Ohlsson 2018

Dahme, Mehlsdorfer Weg
N 51.8669 - E 13.4178

Dallgow-Döberitz, Wilhelmstraße
N 52.5406 - E 13.0548

Eberswalde, Bahnhof (railway) (tower demolished)

Eberswalde/Finow, Am Wasserturm (industry)
N 52.8473 - E 13.7246

© Eber Ohlsson 2018

Click to Enlarge.

Minnesplats.

Eberswalde, Landesklinik
N 52.8473 - E 13.8268
Arkitekt: Martin Gropius

Eberswalde, Wolfswinkel (Papierfabrik) (industry)
N 52.8409 - E 13.7610
>

Eberswalde, Neuwerkstraße (industry)
N 52.8474 - E 13.7375

Eichwalde, Am Wasserturm
N 52.3749 - E 13.6333

Eisenhüttenstadt, Fürstenberg, Berliner Straße
N 52.1510 - E 14.6732

Elstal, Bahnhof (railway)
N 52.5464 - E 12.9965

Erkner, Bahnhof (railway) (tower demolished)
N 52.4312 - E 13.7494

Finsterwalde, Am Wasserturm
N 51.6339 - E 13.7140

Finsterwalde, Bahnhof (railway)
N 51.6401 - E 13.7164

Finsterwalde

Forst (Lausitz), Triebeler Straße
N 51.7371 - E 14.6400
   

Frankfurt an der Oder, Güldendorfer Straße
N 52.3257 - E 14.5494

Frankfurt an der Oder, Robert Havemann Straße
N 52.3308 - E 14.5334

Frankfurt an der Oder, Friedensturm
N 52.3322 - E 14.4989

Frankfurt an der Oder, Mixdorfer Strasse
N 52.3351 - E 14.5465

Frankfurt an der Oder, Kliestow (railway)
N 52.3547 - E 14.5182

Frankfurt an der Oder, Rosengarten (military)
N 52.3484 - E 14.5199

© Eber Ohlsson 2018

Fürstenberg (Havel), Bahnhof (railway)
N 53.1862 - E 13.1393

Fürstenberg (Havel), Feldweg
N 53.1809 - E 13.1344

Fürstenwalde (Spreee), Turmstraße (1)
N 52.3559 - E 14.0795


Fürstenwalde (Spreee), Turmstraße (2)
N 52.3565 - E 14.0797

Fürstenwalde (Spreee), Am Bahnhof (railway)
N 52.3668 - E 14.0585

Fürstenwalde (Spreee), Juri Gagarin-Straße (industry)
N 52.3777 - E 14.0752

Fürstenwerder, Bahnhofsweg (railway)
N 53.3880 - E 13.5913

Groß Behnitz, Bahnhof (railway)
N 52.5861 - E 12.7550

Hennickendorf, Berliner Straße (industry)
N 52.4971 - E 13.8231

Herzberg, Leipziger Straße/Wilhelm-Pieck-Ring
N 51.6928 - E 13.2291

Hirschfelde (agrarian)
N 52.6382 - E 13.8002

Hohenbucko, Kirchhainer Straße
N 51.7622 - E 13.4744

Hohen Neuendorf, Am Wasserturm
N 52.6780 - E 13.2774

Joachimsthal, Töpferstraße
N 52.9717 - E 13.7536

Läs om vattentornet
i Joachimstal
- Ebers vattentorn
- Cirkulation nr 7/2006.
Ladda ner
Cirkulations
version

som en pdf-fil.
Read in English about
the water tower
in Joachimstal
- Eber's Water Towers
- Cirkulation no 7/2006.

Jüterbog, Am Wasserturm
N 52.0006 - E 13.0730

Jüterbog, Bahnhof (railway)
N 52.0061 - E 13.0677

Jüterbog II, Parkstraße-Brückenstraße
N 51.9992 - E 13.0492

Jüterbog II, Bülowstraße
N 52.0007 - E 13.0436

Kehrigk, Kehrigker Dorfstraße
N 52.1614 - E 13.9209

© Eber Ohlsson 2013

Ketzin, Feldtstraße
N 52.4781 - E 12.8545

Königs Wusterhausen, Funkerberg
N 52.3025 - E 13.6187
Menykort på kaféet

Der bereits 1910 auf dem Funkerberg erbaute Turm
diente ursprünglich der Wasserversorgung der Stadt
Königs Wusterhausen.
Darüber hinaus wurde er mit einer Höhe von 33,3
Metern als Aussichtsturm genutzt und stellte schon
damals ein architektonisches Kleinod dar.
1965 stellte der Turm seinen eigentlichen Betrieb ein. In
der folgenden Zeit war er wegen mangelnden Interesses
und fehlender finanzieller Mittel dem Verfall
preisgegeben.
Anfang der 80er Jahre begannen engagierte Bürger der
Stadt mit der Sanierung des Bauwerkes, Projekte und
Konzepte zu sinnvollen Nutzung wurden geschaffen.
Dank Ihrer mühevollen Arbeit wurde die weitere
Zerstörung dieses schönen Objektes verhindert, bis
1989 war der Turm nicht öffentlich nutzbar.
1990 wurde das Projekt erneut aufgenommen.
Durch die Bereitstellung öffentlicher Mittel des Landes
Brandenburg, des Landkreises und der Stadt Königs
Wusterhausen sowie der Denkmalschutzbehörde konnte
die Sanierung erfolgreich fortgesetzt werden.
1991 erfolgte die Fertigstellung und Inbetriebnahme des
Turmes in seiner jetzigen Form.
Der ehemalige Wasserturm beherbergt ein Cafe, eine
Galerie und einen vielseitig nutzbaren
Veranstaltungsraum.
Nach Erklimmen der 110 Stufen einer Wendeltreppe hat
man von der Aussichtsplattform des Turmes einen
herrlichen Blick über die Stadt Königs Wusterhausen
und das umliegende Dahmeland.

Königs Wusterhausen, Storkower Straße (railway)
N 52.2975 - E 13.6308

Kremmen, Bahnhof (railway)
N 52.7547 - E 13.0381

Küstrin-Kietz, Rosendamm (railway)
N 52.5681 - E 14.6030

Langengrassau, Walterdorfer Straße
N 51.8292 - E 13.6430

Lauchhammer, Zum Wasserturm
N 51.5047 - E 13.7885

Lübben
N 51.9430 - E 13.8803

Lübbenau, Zum Wassserturm
N 51.8645 - E 13.9651

Lübbenau, Güterbahnhofstraße (railway)
N 51.8613 - E 13.9610

Lübbenau, Bahnhofstraße (railway)
N 51.8629 - E 13.9595

Lübbenau

Luckau, Schanzenberg
N 51.8533 - E 13.7003

Luckau, Bahnhof (railway)
N 51.8589 - E 13.7167

Luckenwalde, Berliner Straße
N 52.0968 - E 13.1703

Meyenburg, Bahnhof (railway)
N 53.3103 - E 12.2465

Müncheberg, Eberswalder Straße
N 52.5078 - E 14.1331

Nauen, Zum Wasserturm
N 52.6090 - E 12.8758

Neuenhagen bei Berlin, Rathaus
N 52.5265 - E 13.6885

© Eber Ohlsson 2006

© Eber Ohlsson 1999
Minnesskylt.

© Eber Ohlsson 2006
Stadsvapen.

© Eber Ohlsson 2006
Stadsvapen på däxellock.

Neuruppin, Puschkinstraße
N 52.9241 - E 12.7963

Neuruppin, Fehrbelliner Straße (Klinikum) (hospital)
N 52.9063 - E 12.7982

Neustadt (Dosse), Körnitzer Straße
N 52.8505 - E 12.4529



Neustadt (Dosse), Bahnhof (railway)
N 52.8532 - E 12.4492

Neustadt (Dosse), Neustädter Gestüte (agrarian)
N 52.8554 - E 12.4190

Niemegk, Straße der Jugend
N 52.0701 - E 12.6930

Oranienburg, Heidelberger Straße
N 52.7522 - E 13.2575

Peitz, Alte Bahnhofstraße (railway)
N 51.8435 - E 14.4488

Perleberg, Berliner Straße
N 53.0715 - E 11.8731

Perleberg, Lanzer Chaussee (Bahnhof) (railway)
N 53.0697 - E 11.8477

Potsdam, Bahnhof (railway)
N 52.3911 - E 13.0662

Potsdam, Hermannswerder
N 52.3860 - E 13.0358

Potsdam, Pfingstberg
N 52.4209 - E 13.0624

Premnitz, Am Wasserturm
N 52.5348 - E 12.3488

Premnitz, Fabrikenstraße (industry)
N 52.5365 - E 12.3577

Prenzlau, Grabowstraße
N 53.3133 - E 13.8660
Sign at the tower
Wasserturm
- 1899 errichtet
- der Wasserspeicher in der Kuppel hatte ein Fassungsvermögen von 450 m3
- das Prenzlauer Wasserwerk förderte 1899 über 2000 m3 Wasser
- Ende der 30-er Jahre des 20.Jh. aus militärischen Grunden Turmspitze entfernt

Water Tower
- buildt in 1899
- under the dome - shaped roof there was the water tank with the capacity to hold 450 cbm of water
- the Prenzlau water works delivered more than 2.000 cbm of water in 1899
- at the end 1930ies the spire was removed for military reasons

Pritzwalk, Havelberger Chaussee
N 53.1412 - E 12.1741

Pritzwalk, Am Wasserturm (Bahnhof) (railway)
N 53.1449 - E 12.1833

Rathenow, Bahnhof (railway)
N 52.5998 - E 12.3539

Rehagen, Am Busenberg (railway)
N 52.1642 - E 13.3820

Ruhland, Bahnhof (railway)
N 51.4536 - E 13.8674

Rühstädt, Am Schloß
N 52.9184 - E 11.8678

Läs om vattentornet
i Rühstädt
- Ebers vattentorn
- Cirkulation nr 2/2008.
Ladda ner
Cirkulations
version

som en pdf-fil.
Read in English about
the water tower
in Rühstädt
- Eber's Water Towers
- Cirkulation no 2/2008.

Schöna-Kolpien, Dorfstraße
N 51.8191 - E 13.4536

Schwante, Mühlenweg (Gut Schwante) (agrarian)
N 52.7219 - E 13.0818

Schwarzheide, Wasserturmstraße
N 51.4777 - E 13.8568

Schwarzheide, Schipkauer Straße, BASF
N 51.4788 - E 13.8798

Schwedt, Heinersdorfer Damm
N 53.0583 - E 14.2690


Schwedt, Gartenstraße
N 53.0530 - E 14.2867

Senftenberg, Güterbahnhofstraße
N 51.5275 - E 14.0054

Spremberg, Am Wasserturm
N 51.5656 - E 14.3556

Spremberg, Bahnhof (railway)
N 51.5760 - E 14.3957

Sternebeck, Am Bahnhof (railway)
N 52.6774 - E 13.9933

Strausberg

Tantow, Bahnhof (railway)
N 53.2680 - E 14.3472

Trebbin

Treuenbrietzen, Großstraße
N 52.0982 - E 12.8710



Teupitz, Teupitzer Höhe (hospital)
N 52.1291 - E 13.6226

Waldsieversdorf, Kindermannstraße
N 52.5422 - E 14.0738

© Eber Ohlsson 2018
Die Rekonstruktion des Wasserturmes
und der Kindermannstraße
wurd im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe
"Aufschwung Ost"
durch die Bundesrepublik Deutschland
und das Land Brandenburg gefördert.

Click to Enlarge.

Wandlitz, An den Pfühlen
N 52.7574 - E 13.4856

Werneuchen, Ernst-Thälmann-Straße
N 52.6365 - E 13.8003

Wildau, Bergstraße
N 52.3187 - E 13.6223

Wittenberge, Parkstraße
N 53.0027 - E 11.7467
Skylt vid vattentornet
Der Wasserturm vor 100 Jahren
Merk- und Wahrzeichen der Stadt Wittenberge
1903/04 wurde das Städtische Wasserwerk nach Entwürfen des Stadtbaumeisters Everhard Bruns erbaut, bestehend aus einem Wasserturm, einem Maschinenhaus und einem Wasserleitungsnetz.

Der Wasserturm ist ein technisches Denkmal und wurde 1984 aus hygienischen Gründen außer Betrieb gesetzt.
1994 wurde das Bauwerk von der Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft Wittenberge (QBW) aufgrund zunehmender Schäden an der Außenverkleidung des Turmkopfes saniert und damit vor dem Verfall bewahrt.

Er diente der Trinkwassergewinnung (Aufbereitung, Verteilung, Kanalisation) und versorgte 630 angeschlossene Grundstücke. Ein 38 km langen, aus Gusseisen bestehendes Leitungsnetz führte den Gebrauchsstellen das Wasser zu.
Das Grundwasser wurde aus sechs je 25 m tiefen Rohr­brunn­en gefördert.

Das Wasser war als Wasch- und Trinkwasser sehr gut brauch­bar.
Die durchschnittliche tägliche Wasserabgabe betrug 3000 m³, so dass sich eine durchschnittliche Abgabe, berechnet auf den Kopf der Bevölkerung von täglich insgesamt rund 115 l ergab (17.652 Personen).
Unter heutigen Verhältnissen wurde die Wassermenge 20 min für die Versorgung der Haushalte ausreichen.

- Höhe des Wasserturmes: 41 m
- Außendurchmesser am Fuß des Turmes: 10,70 m
- Stahlkessel als Wasserspeicher mit zwei Kammern und einem Fassungsvermögen von 500 m³

Der Turm hat zwei Geschosse (Keller- und- Erdgeschoss).
Drei Wasserleitungen verbinden das Kellergeschoss mit dem Kessel.
Eine Begehung vom Keller bis zum Kessel ist über eine umlaufende Stahltreppe möglich.
Über diese Stahltreppe ist auch die Begehung des Rund­ganges am Turm gegeben.
Uber zwei Fensterbänder erfolgt eine minimale Belichtung des Turmes.

Die Aussichtsplattform liegt in einer Höhe von 23 m und wurde dem damaligen Publikum gegen ein Eintrittsgeld von 10 Pfennig freigegeben.

Alle Bemühungen seitens der Stadt den Wasserturm einer eventuellen touristischen Nutzung zuzuführen blieben leider bisher erfolglos.

Wittenberge, Bad Wilsnacker Straße
(Singer Nähmaschinenfabrik)

N 52.9911 - E 11.7685
Skylt vid vattentornet
Uhrenturm
Wahrzeichen der Stadt Wittenberge
1928/29 auf einer Grundfläche von 131 m2 zur Versorgung des Betriebes mit Trink- ­und Brauchwasser errichtet nach einem Entwurf des Architekten Felix Ascher.

Im oberen Bereich befinden sich zwei Großraum-Wasserbehälter mit einem Fassungsvermögen von 385 m3 und 75 m3.

Das Industriedenkmal mit der zweitgrößten Turmuhr Europas besitzt 4 Turmuhrwerke, die jeweils mit einem kleinen Drehstrommotor angetrieben werden.
Seit 1994 erfolgt eine Funksteuerung uber die Atomuhr des Physikalischen Institutes in Braunschweig.
Turm Höhe 49,40 m
  Breite 11,30 m
  Treppenstufen 192

Uhr Zifferblatt 7,30 m Durchmesser
  kleiner Zeiger 2,25 m
  großer Zeiger 3,30 m
  Gewicht der Zeiger 175 kg
  Zifferhöhe 1,00 m

geöffnet: Di - Sa 13.00 - 17.00 Uhr
Führungen: jeden 1. Samstag im Monat, 14.00 Uhr

Wittenberge, Bahnhof (railway)
N 52.9967 - E 11.7646

Wittstock (Dosse), Bahnhof (railway)
N 53.1601 - E 12.4817

Wriezen, Bahnhofstraße (railway)
N 52.7153 - E 14.1397

Wriezen, (Bahnhof Kleinbahn) (railway)
N 52.7089 - E 14.1372

Wünsdorf, Zehrensdorfer Straße
N 52.1931 - E 13.4662

Wünsdorf, Am Baruther Tor
N 52.1574 - E 13.4818

Zehdenick, Parkstraße
N 52.9640 - E 13.3422

Zehdenick, Badinger Chaussee
N 52.9866 - E 13.2914

Zernsdorf, Rütgersstraße (industry)
N 52.2947 - E 13.6831

Zossen, Gerichtstraße
N 52.2171 - E 13.4666

Zossen, Bahnhof (railway)
N 52.2200 - E 13.4389
Hem
Home
Vattentorn
Water Towers
Wassertürme: Deutschland
Water Towers: Germany   Vattentorn: Tyskland
Upp
Up
Senast uppdaterad 160719